Wenn alles daneben geht...

Nun, was soll ich sagen? Die Sache mit dem neuen Bett ist nun endlich voran gekommen. Hat ne Menge Aufwand gekostet, wei lmeine Mutter - wie sie nunmal so ist - ständig dazwischen gefunkt hat und genervt hat und aufgehalten hat. Macht sie ja immer. Das funktioniert dann so nach Art von: Gianna holt gerade den Staubsauger raus, hat ihn noch nciht an gemacht - aber ihre Mutter weist sie schon darauf hin, dass unterm Tisch auch noch immer Staub ist. Herrlich sowas. :D

Nun schlafe ich also seit zwei Nächten auf einer Matratze. Sau gemütlich eigentlich, weil die Matratze halt nicht so am Arsch ist wie die meines alten BEttes. dieses Offene ist auch ziemlich bequem.

Meine Mutter hat schon den ganzen Tag genervt. Immer hat sie gefragt ob wir nun das Bett holen gehn. Aber....ich weiß nicht was für eines. Wir haben uns die Betten der Möbelläden hier in der Gegend angesehen. Keines davon hat mir wirklich gefallen. Während ich noch im Internet weiter geschaut habe ob ich mich vielleicht auch mit einem anderen zufriedenstellen könnte als dem, welches ich in meinem Kopf habe, hatte meine Mutter schon trotzig, stur und beleidigt das Haus verlassen und ist nun in einem Mäbelladen um 'irgendein Bett' zu kaufen, wie sie in der Trotzigen SMS schrieb. Hm..irgendeines ist gut....bestimmt nach meinem Geschmack...

So lange sie kein pinkes Bett holt oder so, kann ich mich hoffentlich damit zufrieden geben.

 

Aber das war nicht das Einzige was heute schief ging. Eben schrieb mich ein Klassenkamerad an (wenn man das so nennen kann, denn wir haben in der 11 keine Klassen mehr) und fragte ob wir mal ins Kino gehen. Nuja, das Problem ist nicht etwa, dass diese Frage dem Klischee eines bestimmten Hintergedankens entspricht, sondern dass die Frage das tut und zusätzlich von einem Menschen gefragt wird, bei dem ich ohnehin schon den Verdacht gehegt hatte, das da vielleicht etwas mehr ist als nur Freundschaft. Das Dumme ist nur, wie so oft, dass dieser Freund eben ein FReund ist ich aber ncihts von ihm will. Nun haben wir das altbekannte Problem: Wie stell ichs an, dass der Freund trotz allem ein FReund bleibt? So wie ich Albert kenne, geht das garnicht. Wieso kann ich eigentlich nciht einfach mal einen guten FReund haben ohne das der sich in mich verliebt, hm? Ich meine..endweder nu rBekannte oder gleich ne Beziehung? Hä? Ach verdammt, ich hasse das...

Das Zeugnis hab ich meinem Vater noch nicht gezeigt. Ich weiß also noch nicht wie er auf 56 Fehlstunden und davon 28 unentschuldigte Fehlstunden reagiert. Meine Mutter ganz cool. SIe weiß auch, dass ich das System des Entschuldigens unserer Schule erst später richtig verstanden habe und die unentschuldigten daher kommen. Meinem Vater kann ich das zwar erklären, aber ob der das auch glaubt?

Und damit weiß ich auch noch nicht ob ich Chemie nun abwählen soll oder nicht.

Scheiße ey.  

19.1.07 17:53
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Veyrne (22.1.07 03:35)
Wenn du keine Zeit und Energie hast für Chemie ausreichend zu lernen, wähle es lieber ab. Wenn du aber selbst davon überzeugt bist das du es irgendwie schaffst, dann versuche es.

So, abonniert. Nun entgeht mir kein Eintrag mehr, muahahaha!


Freya (24.1.07 15:00)
Oh, ein Kommentar. O_O

Naja, hab nach EINIGEM hin und her Chamie abgewählt. Genaueres aber im nächsten Blogeintrag.

DAnke für den Tipp. ^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



























Gratis bloggen bei
myblog.de