Wie?

Tja, wie üblich ist einiges an Zeit vergangen, seid ich hier rein geschrieben habe. Irgendwie ist wieder alles anders und doch noch genauso wie vorher.

Ich zeichne immernoch, klimper ab und zu auf Gitarre und Klavier rum und gehe zur Schule. DA verbessert sich auch alles. Aber die Zeit ist zu knapp. Damit ziehen auch schon wieder die Schatten auf -.-

Die Chancen sind recht hoch,d ass ich das Schuljahr net mehr schaffe. Ich kann es schaffen, es wäre nichtmal schwer. Das Problem ist die Konzentration. Früher konnte ich das. Mich hinsetzen und in ner Stunde 200 Vokabelnl auswendig lernen und bei Gott ich konnte sie dann wirklich. Aber heute nicht mehr. Heute hat irgend son Scheiß eine Sperre in mein Hirn gebaut. Ich kann es nicht mehr. Es geht nicht rein. Tatsache ist aber, dass ich weit ehr davon für die kommende Klausur brauche.

Mathe habe ich verhauen. Dabei konnte ich alles. WIrklich alles. Ok ich habe sie noch nicht wieder, aber das war so konfus....also ist da auch jegliche Hoffnung verloren. Wären es mit Spanisch und Mathe schon zwei 5en. Was soll ich machen?

Ja ich bin in Depristimmung. Meine Sis hat heute Geburtstag. Sie hat eben angerufen und klang so traurig wie man nichtmal klingen sollte wenn man keinen Geburtstag hat. Erst recht nicht wenn man doch Geb hat. Warum? Weil unsere scheiß Familie so schön auseinander gebröckelt ist. Nichtmal zum Geburtstag setzen sich unsere Eltern noch gemeinsam an den Tisch. Aber das ist auch erst seit einem Jahr so. Seit der ganzen Scheiße. Seit dem es auch mit einem nicht mehr konzentrieren können angefangen hat. Da ist alles kaputt gegangen. Ich schaffs einfach nicht mehr mich vollständig auf die Beine zu stellen.

Ich bin nicht dumm, ich bein eigentlich sogar ziemlich clever. Soll nicht arrogant klingen, ich hoffe ihr versteht was ich meine wenn ich das so sage. Früher war ich in der Lage mich in kurzer Zeit in Dinge einzuarbeiten und war dann sogar recht gut darin. Ich habe meine Arbeiten gründlich gemacht, was immer es war. Man musste mich zwar schonmal ein bisschen in den Arsch treten das ich meine Faulheit überwand, aber dann hab ich gute Arbeit geleistet. Und ich konnte mich darauf verlassen das das was ich so mache auch in Ordnung ist. Ich hatte verschiedene Hobbys und war auch gut darin, weil ich mir die Mühe gemacht hatte mich darin zu beschäftigen. Und ich hatte immer Ziele und Träume.

Heute ist das anders. Ich habe keine Ziele und keine Träume, fange gerademal an mir welche aufzubauen und ich bin nicht in der Lage diese irgendwie auch zu realisieren. Warum? Weil ich nichts mehr richtig kann. Weil ich mich nicht traue auch nur einen Schritt nach vorne zu machen. WEil ich permanent Schiss habe wieder alles zu verbocken. Ich weiß nicht wirklich woher das kommt. Ich weiß nur wann es angefangen hat. Da als alles kaputt gegangen ist. Bei diesem Scheiß vor zwei Jahren wo alles kaputt gegangen ist. Im Grunde ist es so das aus den Dingen auch etwas wird und sind sie noch so schwierig, wenn man sich Mühe gibt. Aber obwohl ich das weiß, ich WEIß VERDAMMT NOCHMAL DAS ICH KÖNNTE, habe ich nur im Kopf das alles eh nichts wird. Das eh alles scheitert, kaputt geht. Und davon gelähmt komme ich überhaupt nicht ehr an mein Limit. Sogar ZEichnen tue ich nur noch selten, merke wie ich nicht mehr die GEdult habe mich da richtig rein zu kniehen - obwohl ich wieder viel besser geworden bin. Obwohl ich weiß das ich könnte.

Das ist das Paradoxon. Ich weiß es geht, aber verkrieche mich vor der Schwierigkeit. Ih weiß nicht wovor ich mich eigentlcih verkrieche, vielleicht vor mir selbst. Vor allem. Aber ich weiß, dass es irgendwie alles am Arsch ist.

Ich KÖNNTE alles mögliche leisten, machen, dabei sau viel Spaß haben. Aber ich bin einfach zu feige und weiß VERDAMMT NOCHMAL nicht wie ich den Mut zurück gewinne das auch einfach zu tun. Und deswegen kann ich nichts. Ich war mal ziemlich gut und bin nun zu blöd für alles. Das ist bitter. ICh weiß ich müsste mich nur zusammen reißen und etwas tun. Aber ich schaffe es einfach nciht. Was muss passieren bitte? ICh hab mich so erbärmlich zurück entwickelt und ich finde den Schlüssel zur Treppe nach oben nicht.

Ich habe einfach keinen Plan wies weiter gehen soll.

Und für die Schule muss ich es wissen. NIcht nur sofort sondern schon längst. WEil ich sonst das Schuljahr nicht schaffe. Und wenn das so ist, dann verliere ich mal wieder alles was ich habe....

Leute? ICh hab eehrlich keinen Bock mehr. ;__;

13.5.07 15:26
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



























Gratis bloggen bei
myblog.de